Kategorien
Frontpage

Plot, Figuren, Stil: Lektorat deiner Geschichte

Wir alle träumen von dieser einen Nacht, in der uns die Muse übermannt und wir in wenigen Stunden eine perfekte Geschichte zimmern. Letzter Punkt, eine letzte Zigarette: Es ist vollbracht.

Die Realität sieht in 99 % der Fälle anders aus. Eine gute Geschichte ist auf ein gutes Lektorat angewiesen. Zu viele Fallstricke lauern auf den Autor, zu wenige Augen hat er in seinem Kopf. Fragen gibt es etliche:

  • Können Adjektive und Adverbien in starken Verben oder präzisen Substantiven aufgehen?
  • Ist jede Handlung der Figuren motiviert oder haben sich zufällige, kontextlose Entscheidungen eingeschlichen?
  • Können Vergleiche durch Metaphern ersetzt werden?
  • Wird genügend „Wie?“ gezeigt oder zu viel „Was?“?
  • Werden alle 5 Sinne (oder 6) genutzt?
  • Sind manchen Passagen übererklärt, sodass der Leser aus der Geschichte geworfen wird?
  • Wo droht Klischeegefahr?
  • Ist das Setting klar, bevor die Action losgeht?
  • Verwässern Jedermanns-Beschreibung das geschilderte Erleben der Figur?
  • Stören Filter-Verben die Unmittelbarkeit?
  • Sind alle Figuren klar charakterisiert?
  • Gibt es einen Konflikt? Oder fünf?
  • Ist der Antagonist gut gewählt?
  • Steht für jede Figur etwas auf dem Spiel?

Diese Fragen stellen nur einen Auszug der möglichen Ansatzpunkte für ein Lektorat deiner Geschichte dar. Hinzu kommen noch Zeichensetzung, Absätze, Sprachstil, Reihenfolge der Szene, der Anfang, das Ende, und wieder von vorn.

Für all diese Dinge ein Feedback zu erhalten, ist unentbehrlich. Es sei denn natürlich, gestern Nacht hat die Muse bei dir übernachtet.

Hast du eine Geschichte geschrieben, die von einem Lektorat profitieren könnte? Schicke sie jetzt an kontakt@lektorat-bauer.de und erhalte ein Probelektorat samt unverbindlichem Angebot.
Deine Daten werden vertraulich behandelt.