Kategorien
Frontpage

Warum ein Lektorat?

Ein Lektorat verfolgt je nach Art des Textes verschiedene Ziele. Jedes Lektorat hat aber ein paar ganz konkrete Konsequenzen, die für alle Textsorten gelten.

  1. Der Text wird von Ballast befreit.
    In jedem Text sammeln sich während des Schreibprozesses Wörter, Absätze oder ganze Seiten an, die ihn belasten. Zu viele Adjektive hemmen die Wirkung deiner Beschreibungen im Kopf deiner Leser. Zu viele Querverweise beeinträchtigen das Verständnis und den Argumentationsfluss. Zitate können einen Text aufblasen, ohne Mehrwert zu liefern. Inhaltliche Wiederholungen langweilen deine Leser.

    All diese Dinge erschweren das Leseverständnis und verringern die Bereitwilligkeit deiner Leser, deinem Text zu folgen. Ein professionelles Lektorat schafft Abhilfe und entfernt dieses überschüssige Fett. Der Text erhält Kontur, Argumente oder Plot-Points gewinnen an Klarheit und Dramatik.

  2. Der Text wird präziser.
    In jedem Text verstecken sich Ungenauigkeiten. Verben, die nicht das ausdrücken, was Du sagen willst. Beschreibungen, die sich auf die falschen Dinge konzentrieren. Argumentative Schwächen, die deinen Punkt verschleiern. Oftmals fallen dir diese Probleme gar nicht auf, weil Du als Autor die Lücken im Text automatisch durch das Wissen in deinem Kopf ergänzt.

    Ein Lektor kann diese Ungenauigkeiten mit der nötigen Distanz betrachten und präzisieren. Dadurch steigt die Chance, dass dein Text wahrgenommen wird. Eine Geschichte, die mit unpräzisen Verben erzählt wird, fesselt den Leser nicht („sie war vor der Tür, hatte Blumen dabei und war fröhlich“ vs. „sie stand vor der Tür, trug Blumen in der Hand und lächelte“). Ein Argument, dass keine Kausalwörter enthält oder die Prämissen nicht deutlich darstellt, verfängt nicht. Das muss nicht sein.

  3. Der Text erhält einen roten Faden.
    Immer wieder lese ich Texte, die von einem Punkt zum nächsten springen, keinem klaren Ziel folgen oder sich nicht die Zeit nehmen, ein Thema ordentlich zu entwickeln. Das führt bei wissenschaftlichen Arbeiten zu halbgaren Ergebnissen, weil Forschungsfragen gar nicht erst gestellt oder nicht beantwortet werden. Fiktive Texte wirken wirr und entfalten keine Sogwirkung. Ein Lektorat kann diese Brüche herausarbeiten. So wird Dir bewusst, wo der Text eigentlich hin soll und du kannst ihn dementsprechend überarbeiten. Dir völlig klar erscheinende Zusammenhänge werden kenntlich gemacht und deine Leser stehen nicht länger orientierungslos an der Straßenkreuzung deiner entscheidenden Textstelle.

  4. Der Text wird sprachlich korrekt
    Nichts ist ärgerlicher als Rechtschreibfehler, umgangssprachliche Formulierungen oder falsch verwendete Begriffe, die deinen Text unprofessionell wirken lassen. Ein Lektorat beseitigt diese Schwächen und poliert deinen Text auf Hochglanz. Allerdings garantiert ein Lektorat keine Fehlerfreiheit.

Hast du einen Text geschrieben, der von einem Lektorat profitieren könnte? Schicke ihn jetzt an kontakt@lektorat-bauer.de und erhalte ein Probelektorat samt unverbindlichem Angebot.
Deine Daten werden vertraulich behandelt.